Kollekte am ökumenischen Pfingstgottesdienst

Kollekte für ein soziales Projekt in der Wilhelm-Leuschner-Schule

Am Pfingstmontag 2015 trafen sich um 17 Uhr Christinnen und Christen unterschiedlicher Konfessionen und Denominationen zu einem ökumenischen Pfingstgottesdienst in der Matthäuskirche zusammen. Das Thema des Gottesdienstes: Dass Friede wachse. Die Kollekte des Gottesdienstes in Höhe von 186, 40 Euro war bestimmt für ein soziales Projekt in der Wilhelm-Leuschner-Schule, die auf dem Gebiet der Matthäus- und Liebfrauengemeinde liegt. Pfarrer Schwöbel unterrichtet dort im Rahmen des Ethikunterrichtes.

Es mag fremd anmuten, doch kommt es immer wieder und verstärkt vor: Schülerinnen und Schüler kommen hungrig in die Schule. Und die Schule reagiert in diesen Fällen niederschwellig und direkt – die bittenden Schülerinnen und Schüler bekommen Essen und Lebensmittel. Natürlich betreiben die Lehrerinnen und Lehrer darüber hinaus eine engagierte Elternarbeit, sind eingebunden in die institutionellen Hilfesysteme; doch die Systeme allein können nicht alles und nicht immer alles abdecken. Die Schule hat einen Förderverein gegründet; über diesen wird die niederschwellige Hilfeleistung organisiert.

Die Schule und die Schulleitung bedankt sich sehr für diese Kollekte.