Ein Kurzurlaub mit der Gemeinde

Die Familienfreizeit auf Burg Breuberg 2014

Am ersten Mai-Wochenende war es wieder so weit: An einem regnerischen Freitagabend fuhren über 80 Mütter, Väter, Kinder, Pfarrer/innen und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer auf die Burg Breuberg – die meisten aus der Matthäus- und aus der Andreasgemeinde. Noch nie waren wir so viele. Würde das gut gehen?

Um gleich zum Punkt zu kommen: Es war ein herrliches Wochenende! Durch zahlreiche Helfer bei Vorbereitung und Durchführung kam ein vielseitiges Programm zustande. Am Samstag bearbeiteten wir in mehreren Gruppen die 10 Gebote, die Gott dem aus der Knechtschaft entlassenen Volk Israel als Regeln für ein Zusammenleben in Freiheit gab. Während die Erwachsenen darüber diskutierten, näherten sich die Kinder eher spielerisch und bastelnd dem Thema.

Ansonsten verbrachten wir den Samstag mit Essen, (Fußball-) Spielen, Batiken, Klettern (die Kinder im Burggraben), Tischtennis, Familienzeit (welche drei Gebote gelten in der Familie?), Musizieren und beendeten ihn mit einer Nachtwanderung.

Aber es blieb auch Zeit für private Gespräche: Abends, am Lagerfeuer, in den Pausen oder einfach mal so zwischendrin. Schließlich stieß man an jeder Ecke der Burg auf vertraute Menschen, die sich meist schon seit Jahren kennen.

Der Höhepunkt am sonnigen Sonntagmorgen war ein von Pfarrerin Karin Böhmer und Pfarrer Andreas Schwöbel gemeinsam gestalteter Tauf-Gottesdienst in der alten Burgkapelle.

Danke an alle Vorbereiter, Durchführer, Helfer und Mitfahrer! Schön war’s…

Alexander von Tucher

Foto: Axel Hagedorn