Wiege des Erinnerns

Veranstaltung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Skulpturenzyklus und Hörperformance von Eva Gesine Wegner zur Erinnerung an die im Holocaust ermordeten jüdischen Kinder

Hören, Betrachten, Meditieren und in Interaktion treten mit den Kunstwerken und Erlebnissen der Künstlerin

Eintritt frei, Spende erbeten

Die Bildhauerin Eva Gesine Wegner hat auf einer Reise 2012 nach Israel nach einem Besuch in Yad Vashem/ Jerusalem, und dort vor allem tief beeindruckt und bewegt durch die Gedenkstätte für die ermordeten Kinder, sowohl Skulpturen geschaffen als auch eine Hörperformance mit Liedern und Texten zusammengestellt. Das Gesamtwerk ‚Wiege des Erinnerns‘ wird in der Andreasgemeinde gezeigt – zum Hören, Betrachten, Meditieren, in Interaktion treten und zum Ins-Gespräch-Kommen danach.

Informationen: Pfrin. Karin Böhmer, Tel 63625 und Pfrin. i.R. Andrea Bauer Tel 152323